Zum Inhalt springen
28. Okt. 2022

Der „Bremer RessourcenEffizienz-Tisch für das Bauwesen“, der unter anderem durch Initiative der MPA Bremen ins Leben gerufen wurde, ist seit Kurzem für den Sonderpreis „Local Heroes“ 2023, einem Wettbewerb des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP) nominiert.

Gemeinsam mit den Sparkassen und der DekaBank zeichnet der DNP Unternehmen und Initiativen aus, die lokal, regional und interdisziplinär Verantwortung übernehmen und das Leben der Menschen in ihrer Region nachhaltig verbessern wollen. Auch die Logistik-Initiative Hamburg, die Gütersloher Tafel, der Wildpark Eekholt bei Neumünster und viele mehr finden sich unter den 30 nominierten Projekten und Unternehmen.

Der Bremer RessourcenEffizienz-Tisch ist eine Initiative des Forschungsvereinigung Recycling und Wertstoffverwertung im Bauwesen e.V., in Kooperation mit der MPA, des Bundesverbands bauteilnetz Deutschland e.V. Bremen und der Abteilung Baustofftechnologie und Energiekonsens der Hochschule Bremen (HSB). Kernziel des Bremer RessourcenEffizienz-Tisches ist es, die Nachhaltigkeit im Bauwesen zu steigern. Die Auftaktveranstaltung des Bremer RessourcenEffizienz-Tisches fand bereits im April 2022 statt. Konkrete Themen, Ideen und Ziele der Arbeitsgruppe sind insbesondere der wirtschaftliche und gleichzeitig sozialverträgliche Umgang mit Ressourcen im Bauwesen, aber auch die Entwicklung und der Ausbau regionaler Wirtschaftskreisläufe, um die Nachhaltigkeitsziele der Region einhalten zu können. Auch eine Vernetzung unterschiedlicher Unternehmen und Ansprechpersonen ist Ziel der Initiative.

Die Finalisten des Sonderpreises werden noch im Oktober 2022 verkündet, die feierliche Auszeichnung findet dann am 2. Dezember in Düsseldorf statt. Hohe Vertretende der Bundesregierung, unter anderem Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundestagspräsidentin Bärbel Bas und Bundesratspräsident Peter Tschentscher, werden zur Preisverleihung des deutschen Nachhaltigkeitspreises erwartet.

 

Weitere Informationen hier.