Zum Inhalt springen
02. Mai. 2022

Am 27. April fand das Treffen des DGM-Fachausschusses Mechanische Oberflächenbehandlung erstmalig wieder in Präsenz am Leibniz-IWT statt. Mehr als 20 Expertinnen und Experten aus Forschungsinstituten sowie aus der industriellen Praxis kamen in Bremen zusammen, um aktuelle Fragestellungen und Ergebnisse im Bereich der gezielten Beeinflussung von Randzoneneigenschaften zu diskutieren.

Das vielseitige Vortragsprogramm beinhaltete Beiträge von vertretenen Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen. Die Themen umfassten bspw. Effekte des Festwalzens auf die Randzone und Lebensdauer von geschweißten Offshore-Bauteilen, Parabelfedern in der Automobilbranche oder additiv gefertigten Medizintechnik-Komponenten sowie die Auswirkungen von Strahlverfahren auf das Strahlmittel und das Strahlgut. Zudem wurden neuartige Werkzeugkonzepte in Vorträgen zur Innenbearbeitung von Pleuelaugen sowie dem Schleifen mit dominierend mechanischer Wirkung unter Einsatz von Werkzeugen mit elastisch gebundenen sphärischen Körnern vorgestellt.In den Pausen konnte der fachliche Austausch unmittelbar an den IWT-Versuchsständen der dort aktuell bearbeiteten Forschungsthemen fortgesetzt werden.

Das nächste Treffen wird im Herbst bei einem anderen Fachausschuss-Partner stattfindend – und ist, zur Freude der Teilnehmenden, auch wieder in Präsenz geplant.

Mehr Informationen hier.