Zum Inhalt springen
27. Sep. 2022

Auf dem Alloys for Additive Manufacturing Symposium 2022 (AAMS22) in München ist Kiana Fahimi für ihr Poster ausgezeichnet worden. Kiana Fahimi stellt auf diesem ihre Forschungsarbeit innerhalb der Arbeitsgruppe von Dr.-Ing. Nils Ellendt vor, in der sie sich mit der Bestimmung von Oberflächenspannung von Metallschmelzen durch Analyse von oszillierenden Einzeltropfen beschäftigt. Damit gliederte sie sich in den regen Austausch über neueste Forschungsergebnissen zum Thema metallische Werkstoffe für die additive Fertigung ein, der im Fokus des Symposiums stand. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Entwicklung angepasster und gänzlich neuer Legierungen und metallbasierten Verbundwerkstoffen, sowie auf einer Erweiterung des Verständnisses Prozess-Mikrostruktur-Eigenschaftsbeziehungen im Rahmen der additiven Fertigung. Das Poster kann hier heruntergeladen werden.