Zum Inhalt springen
06. Nov. 2020

Seit Oktober verfügt das Leibniz-IWT über ein neues Ausstattungshighlight in der Abteilung Wärmebehandlung. Ein vollautomatisierter Rohde Glockenofen ist im Oktober in unserer Härterei aufgebaut worden. Der Ofen kann für das Schutzgashärten, zum Carbonitrieren sowie zum randoxidationsfreien Aufkohlen verwendet werden. Eine weitere Besonderheit des Glockenofens ist die Möglichkeit zum automatisierten Chargieren der Proben und Bauteile. Die Abschreckung erfolgt per Salz- und Öl-Abschreckung.

 

Weitere Fakten:

Max. Temperatur:         1050°C

Max. Chargengewicht:  350kg

Max. Ofendruck:            30 mbar