Zum Inhalt springen
25. Jul. 2022

Im letzten Monat ging es für zehn Kollegen aus der Fertigungstechnik nach Lyon, wo die diesjährige CIRP Conference on Surface Integrity (CSI) stattfand. Die Veranstaltung wurde im hybriden Format durchgeführt und etwa die Hälfte der insgesamt 260 Teilnehmenden nutzte die Gelegenheit, um vor Ort dabei zu sein und sich dort auch persönlich zu sehen und auszutauschen. Für viele war es die erste internationale Veranstaltung in Präsenz seit über zwei Jahren.

Insgesamt neun Arbeiten aus dem Leibniz-IWT zu den Einflüssen von Fertigungsprozessen auf Randzoneneigenschaften – vor allem aus dem SFB TRR 136 – wurden dem Publikum im Rahmen des umfangreichen Veranstaltungsprogramms vorgestellt. Zudem wurden auch die Keynote Lecture, von Prof. Karpuschewski, und die Leitung der Plenumsdiskussion, von Dr.-Ing. Daniel Meyer zusammen mit Prof. Brinksmeier, durch das IWT besetzt. Die insgesamt 6. CSI-Konferenz stellte erneut eine spannende und exzellent organisierte Veranstaltung dar, die eine hervorragende Plattform der Diskussion, Vernetzung und des Austausches bot. Neben dem fachlichen Rahmenprogramm war zudem das Conference-Dinner im Stammrestaurant von Paul Bocuse ein weiteres, nicht-fachliches Highlight für alle Teilnehmenden.

In 2024 kehrt die CSI-Konferenzserie nach Bremen zurück, wo sie 2012 erstmals organisiert wurde. Das Team am IWT freut sich bereits jetzt darauf, die internationale Community dann erneut begrüßen zu dürfen.