Zum Inhalt springen

Die Amtliche Materialprüfungsanstalt der Freien Hansestadt Bremen (MPA Bremen) ist ein Geschäftsbereich des Leibniz-Instituts für Werkstofforientierte Technologien - IWT. Sie ist als Prüflabor gemäß der Norm DIN EN ISO/IEC 17025 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert und für Prüfungen (System 3) im Rahmen der EU-Bauproduktenverordnung notifiziert. In der Abteilung Bauwesen betreibt die MPA Bremen eine nach den Landesbauordnungen anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (PÜZ-Stelle) sowie eine nach der Norm DIN EN ISO/IEC 17065 durch die DAkkS akkreditierte Zertifizierungsstelle für Bauprodukte (Systeme 1 und 1+) und die werkseigene Produktionskontrolle (System 2+) im Rahmen der EU-Bauproduktenverordnung (BauPVO) sowie im freiwilligen Bereich nach Zertifizierungsprogrammen der MPA Bremen. Sie ist für Tätigkeiten im Rahmen der BauPVO durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) notifiziert.

Die Kennnummer der MPA Bremen im nationalen Bereich als anerkannte Stelle lautet HBR 01. Die Kennnummer der MPA Bremen im Rahmen der BauPVO als notifizierte Stelle (notified body) lautet 1075.

Die Akkreditierungsurkunden der MPA Bremen samt der Anlagen finden Sie in der Rubrik QM-System auf unserer Seite. Die Akkreditierungen gelten nur für die in den Urkundenanlagen aufgeführten Prüf- bzw. Zertifizierungsverfahren.

Erteilte Zertifikate

Im Folgenden sind alle derzeit gültigen Zertifikate der MPA Bremen aufgelistet und als pdf-Dateien abrufbar:

1. Zertifikate im nationalen Bereich (Landesbauordnungen)
2. Zertifikate im europäischen Bereich (BauPVO)
3. Zertifikate und Bescheinigungen im freiwilligen Bereich