Forschung

Zahnrad bearbeitet durch Superfinishing

Die Abteilung Schleifen und Verzahnung ist spezialisiert auf Materialbearbeitung durch Zerspanungs- und Umformtechnik.
Prozessketten werden gestaltet und durch technologisches Controlling abgesichert. Optimierungspotenziale werden von den Mitarbeitern konsequent gesucht und ausgeschöpft. Die ausgereiften Entwicklungen finden in der Automobilindustrie und ihren Zulieferbetrieben Anwendung, in der Luft- und Raumfahrttechnik und anderen Schlüsselbranchen. Zusätzlich werden Innovationen in der Werkzeugtechnologie, der Medizintechnik und dem Werkzeugmaschinenbau realisiert.

 

Forschungschwerpunkte

  • Ressourcen- und Energieverbrauch in der Metallbearbeitung
  • Optimierter Kühlschmierstoffeinsatz in der Fertigung
  • Hochgeschwindigkeitszerspanung
  • Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstoffe
  • Weich- und Hartbearbeitung von Zahnrädern
  • Bearbeitung von Leichtbauwerkstoffen

 

Aktuelle Forschungsprojekte

ECO-Centrum

Fachausschuss 23 - Ressourcenschonenende Metallverarbeitung

In den metallverarbeitenden Betrieben nehmen Entsorgungsprobleme einen immer höheren Stellenwert ein. Gesetzliche Vorgaben erzwingen neue Ansätze bei der Entsorgung und verursachen nicht unerhebliche Kostensteigerungen in diesem Bereich. Um die Betriebe bei der Lösung dieser Aufgaben zu unterstützen, hat die Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik (AWT) einen Fachausschuss eingerichtet, der diese Thematik aufgreift. Der Fachausschuss 23 "Ressourcenschonende Metallbearbeitung '' der Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik (AWT) wurde Anfang 1995 gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, die metallverarbeitenden Betriebe bei der Entwicklung von Lösungsansätzen im Bereich der Entsorgung von metallhaltigen Abfällen und bei der Reduzierung des Reststoffaufkommens zu unterstützen. Dazu arbeiten unter der Leitung von Obmann Dr. rer. nat. Joachim Schulz innerhalb dieses Fachausschusses produzierende Betriebe, Entsorger, Anlagenbauer, Behördenvertreter und Forschungsinstitute zusammen.

Wichtig Terminänderung!

Nächste Sitzung am 19. Januar 2017

Ort: IWT, Badgasteiner Str. 1, 28359 Bremen


Obmann des FA 23
Dr. rer. nat. Joachim Schulz
WISURA GmbH
Tel.: +49 (0)421 54903-32
E-Mail: j.schulzwisura.de